Politische Studienreise nach Albanien

Studienreise_Albanien.jpg

Die Länder des Westbalkans sind einer der Schwerpunkte in der internationalen Arbeit der Politischen Akademie. Ziel dieses Schwerpunkts ist es, ein tieferes Verständnis für die Region und ihre aktuellen Herausforderungen zu schaffen – eine Region mit einer turbulenten Geschichte, ganz besonders in den letzten Jahrzehnten. Diese Geschichte prägt bis heute die Politik, die Einstellungen der Menschen und die Beziehungen zwischen den Ländern. Österreich ist mit dieser Geschichte eng verbunden, nicht zuletzt durch den ehemaligen österreichischen Außenminister Alois Mock, der sich in den kriegerischen 90er-Jahren intensiv für die Länder und die Menschen vor Ort einsetzte.

Nach einer Corona-bedingten Unterbrechung organisierte die Politische Akademie im Mai 2022 wieder eine Studienreise nach Montenegro. Nach Exkursionen nach Serbien, Nordmazedonien, Bosnien und Herzegowina und nun zuletzt nach Montenegro führt die nächste Studienreise nach Albanien. Am Programm stehen Briefings bei der österreichischen Botschaft und dem Regionalbüro der deutschen Konrad-Adenauer-Stiftung, Austausch mit Regierungsvertreterinnen und -vertretern sowie Parlamentarierinnen und Parlamentariern und Gespräche mit Organisationen der Bürgergesellschaft. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten so direkt vor Ort einen tieferen Einblick in aktuelle Herausforderungen des Landes.

Flüge

  • Hinflug: 02.102022 Abflug Wien 10:10 Uhr – 11:40 Uhr Ankunft Tirana
  • Rückflug: 04.10.2022 Abflug Tirana 12:25 Uhr – 13:55 Uhr Ankunft Wien


Programm

Alle Programmpunkte, die mit “tbc” (to be confirmed) vershen sind, sind noch in Abstimmung oder werden gerade angefragt. Das vorläufige Programm der Studienreise können Sie unter Veranstaltungsinfo downloaden:

INFOS

Zurück
Weiter